Multikulturelle Hochzeitsreportage

13. Juli 2016 ,

Die erste Hochzeit in diesem Jahr war auch gleich ein bunter Mix aus Aufregung, kulturellen Herausforderungen und Hamburg in seiner schönsten Form.

Die Hochzeit von Marina und Nico stand bevor. Beide waren morgens noch völlig tiefen entspannt und man konnte in aller Ruhe sich auf das große Ereignis vorbereiten. In aller Ruhe muss ich sogar unterstreichen. Es war gefühlt die erste Hochzeit, bei der wir zwischen „getting Ready“ und Trauung so viel Luft hatten, dass man gemütlich zusammensaß und über Urlaube, Kaffeemaschinen und Hobbies sprechen konnte.

Die Nervosität nahm aber mit jedem Meter auf den Weg zum Standesamt hin, zu. Es wäre ja auch gelacht wenn die beiden das erste Pärchen gewesen wären, die nicht aufgeregt sind. Die Fahrt im klassischen London – Taxi war auch für mich ein Highlight.

Nach der Trauung ging es dann weiter zur Elbe und das Gefährt der Wahl hieß nun „Barkasse“. Auch wenn die Sonne uns an diesem Tag nicht verwöhnte, war es eine wunderschöne Fahrt die zuletzt in Blankenese endete zum abendlichen Essen. Ich muss erwähnen, meinem Magen ging es an dem Tag nicht so toll und die Bootsfahrt war somit eine doppelte Herausforderung.

Es war ein toller Tag, eine tolle Hochzeit mit viel Lachen und kommunizieren in den verschiedensten Sprachen (Deutsch, Englisch, Russisch). Einige Verwandten sind extra aus Israel angereist. Das nenn ich mal Engagement.

Ich wünsche an dieser Stelle Marina und Nico weiterhin ein so humorvolles, abwechslungsreiches und familiäres Leben wie sie jetzt schon haben!

Leave a comment